Smart Window

Smart Window

Innovationsforum Smart Window

Wir gründen ein Innovations- und Dialogforum “Smart Window: Mehr Ressourceneffizienz durch Digitalisierung in der Wertschöpfungskette des Fensterbaus” unter der Schirmherrschaft der RAL-Gütegemeinschaft Kunststoff-Fensterprofilsysteme (GKFP) und mit Förderung der Umwelttechnik Baden-Württemberg (UTBW).

  • Proaktive Unternehmen aus der Wertschöpfungskette erschließen inner- und überbetriebliche Ressourceneffizienzpotenziale.
  • Am Runden Tisch erfolgt ein Erfahrungsaustausch, der die gesamte Branche voranbringt.

Lesen Sie hier den Buchbeitrag mit einer Analyse aufgrund von Interviews mit Branchenexperten. Laden Sie sich hier die Info-Präsentation Quiridium Smart Window herunter.

Zielsetzungen

  1. Einsparungen durch Materialeffizienz: Verluste an wertvollen Werkstoffen und Vorprodukten können 5—10% der Herstellkosten ausmachen. Dieses Einsparpotenzial wollen wir heben und in die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens investieren. Vermiedene Qualitätsmängel/Risiken reduzieren zudem Schadenskosten in oft zehnfacher Höhe.
  2. Mehr Transparenz: Unsere einfache Analysemethode ermöglicht es Unternehmen, ihre vorhandenen Betriebsdaten eigenständig auszuwerten – ohne Softwareinstallation und ohne Beraterverträge. Das Ergebnis: mehr Durchblick, wie sich Kosten und Aufwand auf Prozesse, Produktportfolio und Lieferkette verteilen. Das dient zugleich der Gütesicherung.
  3. Chancen durch Digitalisierung: Zukunftsszenarien sollen zeigen, ob neue Geschäftsmodelle und Technologien Kosteneinsparungen durch Effizienzgewinne ermöglichen – oder ob der Aufwand an Geld, Material, Energie, Wissen und Arbeit überwiegt. Unternehmer erhalten so wertvolle Entscheidungshilfe.

Herausforderungen

Herstellkosten

Die Herstellkosten im verarbeitenden Gewerbe werden durch den Materialeinsatz bestimmt.

  • Hoher Materialaufwand oder gar Verschwendung von Werkstoffen und Vorprodukten schlagen zu Buche – Materialkosten wurden bisher zu wenig beachtet.
  • Digitalisierung braucht qualifizierte Fachkräfte – Einsparungen bei Personalkosten kommen kaum in Frage.
  • Klassische Einsparmaßnahmen bringen vergleichsweise wenig – das verbreitete Energiemanagement hat kaum Hebelwirkung.
  • Reparatur- und Schadenskosten sind oft zehnmal höher als Kosten für Vermeidung und Qualitätssicherung.

Mit Hilfe von Ökobilanz (LCA) und Kostenrechnung (MFCA) lassen sich diese Potenziale identifizieren. Die dafür benötigten Softwaretools sind vielfach kostenlos verfügbar. Allerdings kommt es auf eine versierte Modellierung und eine sachgerechte Auswahl von Daten für die Lieferkette an. Dabei unterstützen wir gern. In einigen Bundesländern werden entsprechende Beratungen gefördert.

Lösung mit EcoChain

EcoChain

EcoChain (https://ecochain.com)

EcoChain bringt Transparenz in die Ressourceneffizienz von Produktion und Produktportfolio:

  • Besichtigung und Erläuterung des Tools per Webkonferenz kostenlos und unverbindlich.
  • Demo-Accounts kostenlos und unverbindlich.
  • Basis-Version (Ökobilanz, auch Lieferantenanfrage) kostenlos.
  • Vertiefende Analysen der Kosten und Umweltaspekte als Abo mit Preisstaffel.

Artikel zu Smart Window

Die zehnteilige Artikelserie Smart Window: Zukunftsfähiger Fensterbau wendet die Themen der FOM-Vorlesung Führung & Nachhaltigkeit auf den Fensterbau an. Sie richtet sich daher zum einen an Führungskräfte in Unternehmen des mittelständischen Fensterbaus, die sich für nachhaltige Unternehmensführung und das Innovationsforum Smart Window interessieren; zum anderen an berufsbegleitend Studierende, die Anwendungsbeispiele für die Lehrinhalte suchen. Hier die Übersicht der bisher veröffentlichten Themen:
Teil 1: Leadership – Bei guter Führung … bloß nicht vorzeitig entlassen!
Teil 2: Principles – Prinzipientreu und doch wandelwillig
Teil 3: Compass – Gute Aussichten durch smarte Fenster
Teil 4: Analysis – Mehr Durchblick mit besseren Daten
Teil 5: Controlling – Grüner Controlletti
Teil 6: Accountability – Antworten für Morgen
Teil 7: Power – Führung Macht Fenster
Teil 8: Diversity
Teil 9: Ethics
Teil 10: New Economy

Leave a Comment